Impressum & data protection © 2019 by Antoine Noah

ABOUT

ANTOINE NOAH

Antoine Noah geboren in Kamerun, legt den Grundstein seines Erfolges in Afrika. Bereits mit 17 Jahren erntet er erste Lorbeeren, als er bei Studioproduktionen durch seine außergewöhnlichen Melodien auffällt. 1983 kommt er nach Europa, spielt mit verschiedenen Bands (u.a. Matata, Fred Aitkins, Frank Lee, La Mer) in Deutschland, der Schweiz und Frankreich. 3 Jahre studierte er am Münchner Gitarren Institut. 1986 gründete er die Band "Aluda", die Wurzel der heutigen Antoine Noah Band. Bei Konzerten und Festivals in Deutschland, Österreich und Syrien und bei den o.g. Auftritten in der Türkei schaffte er es jedes Mal, sein Publikum in Ekstase zu versetzen. 1994 landet er mit "Dancing the Mambo" und "Baiser d'adieu" Hitparadenplatzierungen in der ehemaligen UDSSR. Nebenbei engagierte er sich bei Workshops, wo er - außer seinem Hauptinstrument, der Gitarre - Bass, Percussion und Drums unterrichtet. 1998 war er "Musical Director" der Promotiontour von Carlos Ponce (produziert von Emilio Estefan) in Deutschland. Er schrieb für die Schlagsängerin Gabi Baginsky, für Ambros Seelos Big Band für die Tanzgala CD 1994 und für Abi Ofarim.

 

Bereits 1992 spielte er im Vorprogramm von der Carlos Santana Band und 1998 im Vorprogramm von Kid Creol & the Coconuts.


Der ekstatische Stil Antoine Noahs, der Blago Mambo, ist eine hochexplosive Mischung aus Caribean Sound, Latin-Music und afrikanischen Urelementen. Afrikanische Mystik vereint mit südamerikanischer Lebensfreude. Härteste, ursprüngliche Afro-Percussion gepaart mit Latin-Rhythmik. Powerplay bis zum Abwinken. Afro- Salsa, Afro-Merengue und Afro-Samba gnadenlos durchgezogen. Ekstasy aus dem Lautsprecher. Das Charisma der Antoine Noah Band und Titel wie "Dancing the Mambo" oder "Take a Little Time" verwandeln Clubs wie Hallen in Hexenkessel.

DISCOGRAPHY

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ANTOINE NOAH BAND

Die Antoine Noah Band ist eine in Europa einzigartige Afro-Latin-Formation.
Die Mitglieder der Band sind ausnahmslos Solisten, die ihre Ausbildung bei den besten Adressen des Genres bekommen haben.

 

 
 

1/1
 

1/1